intensiv EMDR Traumatherapie


Für wen ist EMDR geeignet?


Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR) wurde in den 80er Jahren von Francine Shapiro als traumazentrierte Psychotherapie entwickelt. Heute wird die Methode zur Behandlung von verschiedenen psychischen Erkrankungen angewendet.
Oft findet sie Einsatz bei akuten Monotraumata wie Unfällen, Gewalterfahrungen, Vergewaltigungen etc., als auch bei traumatischen Erlebnissen, die bereits einige Jahre zurückliegen. Oft ist dem Patienten auch gar nicht bewußt, daß er an einer Traumatisierung leidet, durch EMDR kann die wahre Ursache seiner Erkrankung gefunden werden. ( In meinem Fall war dies so. )
Seit einigen Jahren wird EMDR auch im Coaching angewendet.
Bei der Traumabearbeitung ist es wichtig darauf zu achten, dass Betroffene ausreichend stabilisiert sind, um sich mit den Erinnerungen und den dazugehörigen Beschwerden (PTBS, Akute Stressreaktion) konfrontieren zu können. Was sich jedoch immer wieder zeigt, dass jede Seele ganz bewusst nur das an die Oberfläche bringt, was in dem Moment im Inneren zur Verarbeitung bereit ist.

Die EMDR ist sehr wirkungsvoll

Diese merkwürdig anmutende Therapieform zeigt bei vielen Menschen eine Bahnbrechende Wirkung, die inzwischen in zahlreichen Studien nachgewiesen ist : Es gelingt dir, dich emotional von den erlebten Tragödien zu lösen.
Erleichterung stellt sich ein.